Standorte Öffnungszeiten Terminanfrage
| Mo-Fr: 10-19 Uhr, Sa: 10-18 Uhr
| Kanalstraße 59, 41748 Viersen

Das perfekte Esszimmer

Für ein gemütliches Beisammensein

Das Esszimmer – hier startet der Tag am Morgen mit einem leckeren Frühstück und endet mit dem Abendbrot. Egal wie anstrengend der Tag auch war, wenn man mit der Familie oder mit den Freunden am Esstisch sitzt, vom Tag erzählt und gleichzeitig eine gemeinsame Mahlzeit genießt, ist der Stress vergessen. Kommen Sie bei uns in Viersen vorbei und lassen Sie sich von unseren Einrichtungsprofis beraten.

Häufig werden im Esszimmer viele Stunden verbracht, was nicht nur an einer geselligen Runde, interessanten Gesprächen und dem leckeren Essen liegt, sondern auch an der Bequemlichkeit der Stühle. Ein ungemütlicher und harter Stuhl sorgt für hektisches hin und her rutschen, in der Hoffnung eine angenehme Position zu finden. Im schlimmsten Fall wird die Flucht ergriffen und sich im Wohnzimmer niedergelassen. Doch mit der richtigen Stuhlauswahl laden Sie Ihre Gäste zum Zurücklehnen und Wohlfühlen ein.

Esszimmerstühle zum Verweilen

Nicht nur die Bequemlichkeit spielt eine Rolle, sondern auch das Verhältnis zwischen Stühlen und Tisch. Bei der Auswahl der Stühle darf der Tisch nicht vergessen werden, denn was bringt ein bequemer Stuhl, der zu hoch oder niedrig für den Esszimmertisch ist? Einige Faustregeln, die man berücksichtigen muss, sind der Platz vom Stuhl zum Tisch, die Höhe vom Bein zur Tischplatte und der Abstand zwischen den Stühlen. Die Esszimmerstühle sollten unter den Esszimmertisch passen, damit die Person nicht zu weit vom Tisch entfernt ist. Gleichzeitig wird so einiges an Platz gespart, wenn keine Gäste zu Besuch sind. Ungemütlich ist es außerdem, wenn zwischen Beinen und Tischkante nicht genügend Platz ist. Das lässt sich mit einem einfachen Probesitz ganz leicht herausfinden. Auch der Platz zum nächsten Stuhl sollte nicht vernachlässigt werden, denn niemand möchte seinem Sitznachbarn auf dem Schoß sitzen. Des Weiteren sollte ein unkompliziertes aufstehen und hinsetzten und somit das vor- und zurückschieben gewährleistet sein. Ansonsten sind dem eigenen Geschmack keine Grenzen gesetzt. Hier ist zu raten, die Tischhöhe- und breite vorher auszumessen und die Maße mitzubringen. Falls Sie einen Rat benötigen, hilft Ihnen das Beratungsteam von Möbel Klinkhamels gerne weiter. 

Das Auge isst mit

Eines steht fest, ob gepolstert oder nicht, aus Stoff oder Leder, mit oder ohne Armlehnen, alles ist möglich. Die Auswahl der Stühle ist groß, sodass jeder seine perfekten Stühle finden kann. Sobald die Maße geklärt sind, geht’s an die Optik, denn nicht nur bei Gerichten heißt es „Das Auge isst mit“, sondern auch die Einrichtungsmöbel müssen zum eigenen Geschmack und der restlichen Einrichtung passen. Hier hat Möbel Klinkhamels viele Farben, Formen und Stoffe zu bieten. Die absoluten Klassiker sind immer noch die Holzstühle, die in ihrer natürlichen Art für pure Gemütlichkeit sorgen. Doch auch die Schalenstühle mit zusammenlaufenden Stuhlbeinen sind ein beliebter Trend, der nicht mehr wegzudenken ist. Wer gerne eine flexible Rückenlehne hat, für den sind Schwingstühle genau das Richtige. Diese ermöglichen ein leichtet vor- und zurückwippen. Bei den Farben ist die eigene Vorliebe gefragt: schlicht oder bunt. Die Farbe der Stühle sollte vor allem zum Esstisch passen aber auch hier sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Wenn das Esszimmer bunt gestrichen und dekoriert ist, empfiehlt sich eine zurückhaltende Farbe, die sich anpasst, auch wenn sich mal für eine andere Wand- und Deko-Farbe entschieden wird. Bei einem schlichten Esszimmer ohne viel Farbe, kann man ruhig mal etwas mutiger sein und bunte Stühle auswählen. Momentan ist auch der Mix aus unterschiedlichen Farben und Materialien angesagt und entspricht einem klassischen Stilbruch, der für einen echten Hingucker sorgt.

Wie Ihre Entscheidung auch ausfällt – Möbel Klinkhamels steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Sprechen Sie uns gerne an und wir finden gemeinsam Ihre richtigen Stühle. 

Apfelkuchen zum Nachbacken

Im September befinden wir uns bereits Spätsommer. Es ist nicht mehr richtig warm aber auch noch nicht richtig kalt. Zwar ist die Erdbeerkuchen-Saison schon um aber das bedeutet nicht, dass bis zum nächsten Sommer auf Obstkuchen verzichtet werden muss. Ein leckeres Apfelkuchen-Rezept zum Nachbacken finden Sie hier.

Für 12 Stücke Kuchen benötigen Sie:

  • 3 Äpfel
  • 150 Gramm Butter
  • 150 Gramm Zucker
  • Eine Prise Salz
  • Zwei Eier
  • Ein Paket Puddingpulver mit Vanillegeschmack
  • 250 Gramm Mehl
  • Drei Teelöffel Backpulver
  • Fünf Esslöffel Milch
  • Etwas Fett und Puderzucker

Zuerst die Äpfel schälen und das Fruchtfleisch in Würfel schneiden. Fett, Zucker und Salz cremig aufschlagen und die Eier unterrühren. Puddingpulver, Mehl und Backpulver mischen. Mehlmischung und Milch abwechselnd unter den Teig heben. Danach die Äpfel unter den Teig heben. Den Teig in eine gefettete Springform geben und glatt streichen. Kuchen im vorgeheiztem Backofen 45 Minuten backen. Kuchen aus der Form lösen und mit Puderzucker bestäuben. Guten Appetit.